The Bitter End
Gratis bloggen bei
myblog.de

The Fray* How To Save A Life

Tja, die Tage kommen und gehen, ebenso die Nächte. Ich könnte verzweifelt sein, ich könnte wütend sein. Aber ich könnte auch einfach traurig sein.. Doch die Wirklichkeit ist, ich fühle garnichts. Außer einen leisen Ton von Bedauern, der im Hintergrund summt und den ich nicht ausblenden, nicht vergessen kann. Memento.
Ja ich werde ihr ein Denkmal setzen. Aber solange werde ich mich weiterhin jede Sekunde, in der ich an sie denken muss, fragen, ob ich jemals jemanden so anschauen werde, wie sie. Ob es irgendwann tatsächlich jemanden für mich gibt- außer ihr.
Oh ja, es ist hart; ich halte mein Gejammer auch nicht mehr aus. Aber ich bin so drin in den Erinnerungen und ganz ehrlich, anders will ich es auch garnicht. Nein, ich quäle mich doch gerne. Zumindest ist mein Bett wieder meins; und ich weine nicht mehr.
Ich schlafe ein. Wache wieder auf. Wache auf, alleine. Es ist okay.

Aber was dennoch traurig ist, dass wir immernoch schon wieder miteinander reden, als wären wir Fremde. Ja. Das alleine macht mich traurig; dass ich es nicht zu ändern weiss.


where did I go wrong?
I've lost a friend
somewhere along in the bitterness.
9.1.07 17:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen