The Bitter End
Gratis bloggen bei
myblog.de

POD* Going In Blind

Ich habe ihr nicht einmal von den Träumen erzählt, die ich hatte, als sie neben mir lag im Schutz der tiefen Dunkelheit- aber ich glaube, ich habe im Halbschlaf nach ihr gesucht, während ich träumte, sie wäre weg, bevor ich aufwachte.. ich hasse diese Albtraumsequenzen. Doch ich weiß, warum das immer wieder passiert. Das ist doch ganz logisch. Aber sagen kann ich es ihr trotzdem nicht.. nie wieder.
Ich kann ihr niemals wieder sagen, was sie mir bedeutet, was ich fühle, wenn sie mich ansieht. Weil sie es nicht hören will..
Vielleicht fiel der Abschied deswegen um so viel schwerer denn je zuvor; vielleicht, weil dieser Abschied sich wie fürimmer anfühlt(e).
Vermutlich habe ich Recht.. Aber ein einziges mal wünschte ich, es wäre nicht so; wünschte, es wäre anders. Ich wünschte, ich läge falsch. Ich gäb alles dafür, diesen einen Fehler rückgängig zu machen.
Aber das geht nicht. Und außerdem.. Wird Dummheit eben bestraft.
In meinem Fall wohl dadurch, dass ihr Geruch nach drei bzw vier Tagen noch immer tief in den Kissen hängt. Und wenn ich dann in meinem Bett liege, einsam in der Nacht, am äusseren Rand, dann fasse ich auf die rechte Seite.. Und fasse ins Nichts. Die Leere neben mir fühlt sich kalt an, und meine Hand wandert über das Laken- nichts.
Ich weiß ich hätte das niemals zulassen dürfen.
Und jetzt ist es zu spät..
1.1.07 12:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen